„Neues aus der Opiumhöhle“ – ein sehr beliebter Podcast!

Liebe Fans und Freunde des gesprochenen Wortes, liebe Gesinnungsgenossen in Fragen der Popmystik!

In der zweiten Folge unseres Podcasts befassen wir uns mit dem Phänomen der legendären Hamburger Kneipe Mutter. Mit Gesprächsgast, dem Produzenten Tobias Levin, ergründen wir mit vielen O-Tönen und Anekdoten von Musiker*innen wie Stella Sommer (Die Heiterkeit), Rick McPhail (Tocotronic), Frank Spilker (Die Sterne) den Grether Schwestern oder Journalist und Szene-Chronist Linus Volkmann den kulturellen und spirituellen Wert von Bars.

Spotify

iTunes

Schalten Sie ein, wenn heute „Neues aus der Opiumhöhle“, der Riesling unter den Podcasts, aus dem Kühlschrank geholt wird. Wir sprechen über Songwriting, die vielversprechende Macht des Geräuschs, The Fall, die schöne und die hässliche Vergangenheit und dann noch über die Moderne. Strukturell aufgewertet wird Folge 1 (ENORM) durch Musikerin und Dichterin Mira Mann (HAPPY BIRTHDAY!), die zwei Ihrer Gedichte vorträgt! Jetzt aber genug der Vorrede und ran an die Geräte, denn Folge 2 erscheint schon in einem Monat, da müsst ihr vorher noch einiges weghören. Es freut sich über Klicks und Kommentare: Euer persönlicher Bürgermeister

Joachim Franz Büchner Band

JOACHIM FRANZ BÜCHNER BAND

Liebe Fans und Freunde, liebe Menschen und solche, die es werden wollen! Joachim nimmt in toller Besetzung ein Soloalbum auf! Das bedeutet NIHICHT, dass wir beim Bürgermeister etwas ändern, das bedeutet nur, dass ihr euch auf eine tolle neue Platte mehr freuen dürft!

JOACHIM FRANZ BÜCHNER INSTAGRAM

Liebe Fans und Freunde! Was tun? Das Facebook bietet an: Covid-19 Update posten. Die Idee ist auf jeden Fall geil, aber vielleicht fällt uns zusammen noch was Besseres ein, liebes Facebook? Irgendwas mit etwas mehr Drive? Vielleicht mit einer Nuance mehr GLAM? Da gibt es doch diesen Mann mit dem goldenen Pullover! Der wär doch gut! Dessen Instagramaccount müsste man mal abonnieren: https://www.instagram.com/joachimfranzbuechner/

Grüße und Küsse, Euer persönlicher Bürgermeister

REEPERBAHN FESTIVAL UND NEUER SONG

Hallo Freunde, hier spricht Euer Bürgermeister,

wir haben Freitag, den 20.9. 2019. Zwei Sachen…

1. Bereits morgen spielen wir auf dem REEPERBAHNFESTIVAL und zwar in der

Hanseplatte

Showtime 23:00.

Davor spielt die Band Botschaft um 22:00. Kommt!

2. Achtung, WELTPREMIERE! Heute feiert unser neuer Song „Solidarität mit seltsamen Ideen“ bei Mark Kowarschs Antikörper Sessions um 23:00Uhr auf ByteFM sein Radiodebüt! Produziert hat diesen Track Tobias Levin in den Electric Avenue Studios. Er ist sehr gut geworden. Und sehr solidarisch!

Es grüßt herzlich, Euer persönlicher Bürgermeister

Frontman und das Parliament of Crime

Der Bürgermeister in alternativer Besetzung als Support des Frontman!

Ein Stop der Vereinzelung! Hier und heute verordnen wir jedem von euch und uns, ein Frontman zu sein! Am 4.07.19, bei im Hafenklang spielt der Bürgermeister in erweiterter Besetzung mit dem Parliament of Crime (Heiko Badje, Guitar, Melike Bilir, Bass, Niko Kratzer, Drums)  im Vorprogramm des FRONTMAN! Erleben Sie diese kompromisslose, kontroverse und glamouröse Show. Informationen HIER.  Grüße und Küsse, Bürgermeister und Parliament of Crime!

 

Berlin, Bürgermeister, Brecht

Liebe Cloudisten,

Der Bürgermeister hat am 6.6. die Ehre bei der tollen Krawalle-und-Liebe-Reihe der Grether-Sisters im Literaturforum im Brecht-Haus das exklusiv komponierte Stück

Die kirchliche Beisetzung eines MacBooks. Digressive Gedanken zur Zukunft des Modells Stadt.

aufzuführen.

Das ganze passiert in kleiner Besetzung und mit dem Gaststar Verena Papillon!

Hier findet Ihr alle Informationen zur Veranstaltung!

Wir freuen uns. Come along!

Nochmal Berlin!

Liebe Berliner/innen,

der Bürgermeister kommt noch einmal in die Stadt: Schon jetzt am Freitag, 26., ab 22:15 beim Geburtstag des Aboutblank (Konzertflügel: Der Bürgermeister der Nacht + WaqWaq Kingdom). Anbei ein sehr schöner und lesenswerter Artikel, der nach unserem Konzert letzte Woche im Feuilleton der Berliner Zeitung erschien. Einzige EinWÄNDE: Wir fanden Die Wände prima und haben nixhts gegen Berlin.

24 Stunden Konzert

Der Bürgermeister der Nacht Next Level: Das dritte 24 Stunden Konzert der Bandgeschichte zum Release des neuen Albums Viel Spaß in der Zukunft! Neue Tourdaten, siehe Termine

Mit einem ausufernden Ereignis wird die Band Der Bürgermeister der Nacht vom 2. bis zum 3. März von 12:00 bis 12:00 Uhr im Fleetstreet Theater in Hamburg das Erscheinen des zweiten Studioalbums Viel Spaß in der Zukunft (Label: Misitunes, in Kooperation mit Zickzack Platten) feiern: Das legendäre 24-Stunden-Konzert!

Hier zeigt sich wieder, wer der wahre Bürgermeister der Hansestadt ist: Die Zeichen stehen auf Eskalation, Veränderung und Entweihung der bekannten Strukturen! In enger Zusammenarbeit mit der Galerie Melike Bilir gilt auch dieses Jahr wieder Alles für die Kunst. In einem Marathon-Konzert wird zusammen mit vielen Gästen die Improvisation, die hypnotisierende Kraft der Wiederholung und das disziplinierte Konzept mit bedingungslosem Einsatz gefeiert werden!

Zu den jungen Künstlerinnen wie der Münchner Malerin, Guerilla-Aktivistin und Musikerin Veronica Burnuthian (Friends of Gas, München), Fee Kürten (Tellavision, Berlin) oder der aus dem Gängeviertel bekannten portugiesischen Performance-Künstlerin Juliana Olivieira, die mit Frontman auf verblüffende Weise maskuline Leitbilder dekonstruiert, gesellen sich Hamburger Protagonisten wie Sterne-Sänger Frank Spilker, Knarf Rellöm oder die Band Lafote, mit denen der Bürgermeister bereits in einem künstlerischen Austausch steht.
Die Hamburger Undergound-Pionierin und Professorin Mariola Brillowska und Mitglieder aus dem Krautzungen Künstlerkollektiv arbeiten an der visuellen Gestaltung. Schauspielerinnen wie Charlotte Pfeifer oder Verena Gerjets erweitern das Konzert zu einem Gesamtkunstwerk aus Performance, Musik und visueller Umsetzung.

Ladies and Gentlemen, machen Sie sich bereit für Synästhesie und Rock’n’Roll, mitreißende Konzerte und fantastisches Zusammenspiel der Disziplinen. Der Bürgermeister der Nacht und die Galerie Melike Bilir wünschen „Viel Spaß in der Zukunft„!

Schauen Sie hier das Video zur Vorab-Single „Viel Spaß in der Zukunft“!

Viel Spaß in der Zukunft! Neues Video, Ausstellung und Rückblick

Liebe Freundinnen des Agit-Pomp!

1. NEUS VIDEO, NEUE SINGLE!

Direkt aus dem geheimen Rathaus der Hansestadt, der Hamburger Kneipe Mutter: Unsere neue Single, unser neues Video: Viel Spaß in der Zukunft, Vorbote des gleichnamigen zweiten Albums, das Ende Februar 2019 auf dem neuen Label Misitunes der Hanseplatte in freundlicher Kooperation mit „ZickZack Platten“ erscheint! „Wir suchen einen neuen Weg und haben die besseren Ideen“! Mit dieser Ansage wird ab jetzt regiert und eine mehrheitsfähige Vision für eine psychedelischere Zukunft entworfen. Regisseur des Videos ist wieder Robin Hinsch, danke an den Chor aus Gregor Schusters Theaterstück „Katapult/ Kapitulation“, die FrontMan Performerin Juliana und die befreundeten Komparsen in der Mutter!

2. ANKÜNDIGUNG:
Ausstellung von Max Müller, Sänger der Band Mutter und Bümei-Sänger Fynn Steiner in der Galerie Melike Bilir, Admiralitätstraße 71, Hamburg
EINE ZEITGEMÄ?E AUSSTELLUNG FÜR MENSCHEN

Eröffnung 6.12.2018

3. 20-JAHRE-MUTTER-GEBURTSTAG, Rückblick auf den Abend im Hamburger Knust mit dem Bürgermeister und anderen im KAPUT-Magazin, Text von Saskia Timm

Konzerte, Drinks und Sprachnotizen

20 Jahre Mutter halt

 

Bürgermeister Live!

Ladies and Gents!

Unser nächster Auftritt ist am 16.6. auf der Altonale (W3 Bühne, 18:15 Uhr).

Hier sehen Sie (bewegte) Bilder von den Auftritten im Monarch in Berlin (sehr schön und exzessiv, danke an Zimt für die Einladung) und der Jupipalette im Gängeviertel im Rahmen des Hauptsache Frei Festivals und im Andenken an die in Hubert Fichtes Roman beschriebene „Palette“. Dort wurden wir bei „Viel Spaß in der Zukunft“ wieder von Ansi, Madeleine, Sara und Verena, dem fantastischen Chor von Energetikerinnen aus Gregor Schusters Stück „Katapult / Kapitulation“ begleitet.

Berlin, Monarch:

Gängeviertel:

Theatermusik auf Kampnagel

9.–11.3.2018

Liebe Freunde, das Kaffeewasser kocht! Aber nicht nur in der Küche ist die Stimmung auf Revolution aus. Besucht dieses Wochenende euren persönlichen Bürgermeister bei Gregor Schusters Katapult Kapitulation auf Kampnagel – Internationales Zentrum für schönere Künste! Wir sind die Band im Stück. Heute ist es schon ausverkauft, aber auch am Samstag (19.30) und Sonntag (19.30) heißt unser Motto „Hol niemals Luft/ mach keine Pause/ fühl dich zu Hause nicht zu Hause“. Wie ihr dem Foto entnehmen könnt, wird uns während des Dramas u. a. die Show gestohlen. Kein Drama!
Wir freuen uns auf euch.
Herzliche Grüße und Küsse, euer Bümei.

Fotos: Helena Bennett